Radsport

Schließen
Tragen Sie ein Reiseziel oder Hotel ein
Optionale Daten

Verteilen Sie die Personen nach Zimmer

Zimmer

Zimmer löschen

Fahrradtourismus

Der Fahrradtourismus ist ein nicht kompetitiver Sport, der die Bequemlichkeit der Räder nutzt, um auf Reisen zu gehen. Man kann mit dem Fahrrad Wege abfahren, die für andere Fahrzeuge schwer zugänglich sind und kommt so auf schnelle, sichere und lustige Weise voran, immer in direktem Kontakt mit der Umgebung und der Natur. Wir können Routen, Wege und Straßen fahren und dabei verschiedene Orte, Dörfer oder Städte kennenlernen und frei bis in die letzten Ecken vordringen.

Von uns werden die neuesten Fahrräder zur Verfügung gestellt, sowohl Sporträder wie Rennräder und außerdem organisieren wir geführte Routen und Ausflüge durch die herrlichen Landschaften Mallorcas. Es gibt Routen verschiedener Schwierigkeitsgrade, die diese Aktivität allen zugänglich macht.

Genießen Sie Ihren Urlaub aus einem anderen Blickwinkel mit Iberostar!

Ausrüstung

  • Petra

    Wir nehmen diese Route vom Zentrum der Insel, dort können wir eintauchen in die Kornkammer von Mallorca und diesen Teil des Eilands kennenlernen, der wenig vom Tourismus der Küste mitbekommt. Auf einer kleinen Straße geht es in Richtung Santa Margalida, Maria de la Salut und über Ariany bis nach Petra, wo wir in einem der unzähligen Cafés auf dem malerischen Dorfplatz eine Pause machen. Von dort nehmen wir eine Route namens „Chapa ondulada“ in Richtung Son Serra de Marina, ein wunderschöner Weg mit einigen herrlichen Ausblicken auf das Meer, welche die landschaftliche Vielfalt dieser Insel belegen. Von Son Serra de Marina kehren wir zurück nach Can Picafort und Alcudia.

  • Campanet

    Hier sind die Höhlen von Campanet unser Ziel, eine der schönsten Grotten Mallorcas mit Stalaktiten von jüngerem Alter und relativ wenig bekannt. Sie sind ein idealer Ausgangspunkt für einen Rundkurs. Wir beginnen unsere Strecke mit der Durchquerung einer der schönsten Naturlandschaften Mallorcas, dem Parc de S´Albufera und nehmen von dort einen kleinen Weg nach Sa Pobla bis wir Buger erreichen, ein kleines Bergdorf, das wir durchfahren und schließlich wieder Campanet erreichen. Dort nehmen wir den Weg von den Höhlen ausgehend wieder auf und durchqueren ein herrliches Tal in Richtung Pollenca, dort biegen wir ab auf einen schönen Rundweg und kehren nach Alcudia oder Can Picafort zurück.

  • Cala Sant Vincenç

    Es ist keine sehr lange Route, aber die schöne Strecke verfügt über zahlreiche Ausblicke, die Mallorca in einem anderen Licht zeigen. Cala Sant Vincenç befindet sich auf halbem Weg zwischen Pollença und Port de Pollença, direkt an der Küste. Der gesamte Weg hat dort seinen seinen Ausgangspunkt, auf einem wenig befahrenen Pfad durch eine herrliche Gartenlandschaft... auf der ganzen Insel findet man nichts Vergleichbares. In der Bucht Cala Sant Vincenç werden wir Gelegenheit zu einem erfrischenden Bad am Strand haben, sowie einen Kaffee zu trinken. Nach einer kleinen Ruhepause kehren wir in Richtung Pollença zurück und von dort nehmen wir eine schöne Straße durch ein Tal, die uns nach Alcudia und Can Picafort und schließlich zu unserem Hotel bringt.

  • S'Albufera

    Eine sehr schöne Route, die auf völlig flachem Gelände ohne Verkehr verläuft und perfekt für Familien und Tierfreunde ist, da sie ausschließlich im Naturpark S´Albufera verläuft, der bekannt ist als Vogelparadies, sowie als Heimat von Wildpferden, Buffalos und Schildkröten.  Danach kommen wir zu einem Informationspunkt mit einem kleinen Museum und einem Aussichtspunkt, von dem man die verschiedenen Arten außerordentlicher Vogelarten in ihrer natürlichen Umgebung beobachten kann. Nach Beendigung der Route durch den Naturpark können wir eines seiner exzellenten  Lokale besuchen, um die verschiedenen mallorquinischen Spezialitäten zu probieren. Nach dieser Pause geht es zurück zum Hotel.

  • Sineu

    Diese Route bringt uns zum geografischen Zentrum der Insel. Unser Ausflugsweg durchquert Mandelplantagen in Santa Margalida und von dort nehmen wir einen Pfad zur kleinen Ortschaft Maria de la Salut. Nachdem wir diesen originellen mallorquinischen Ort passiert haben, geht es weiter auf dem Weg in Richtung Sineu und dort angekommen, haben wir Gelegenheit, den größten und berühmtesten Markt von Mallorca zu besuchen. Hier können wir etwas ausruhen um schließlich den Weg wieder aufzunehmen, der uns nach Llubí de Muro und letztendlich wieder zurück zu unserem Hotel bringen wird.

  • Alcudia

    Diese Route führt uns über wenig befahrene Straßen und Wege zum Parc de S´Albufera, einem der schönsten Naturparks von Mallorca. Nach seiner Durchquerung geht es weiter in Richtung Puig St. Martín, dieser Berg begleitet uns praktisch während der gesamten Strecke, aber es ist ein leichtes Wegstück. Wieder zurück auf der Straße machen wir schließlich Halt bei der Kathedrale gleichen Namens, die direkt am Meer liegt. Dort nehmen wir dann einen Weg, der entlang der Küste verläuft, vorbei an einem Stierkampfplatz und der alten Stadtmauer direkt im Zentrum von Alcudia, wo wir Gelegenheit haben werden, den Markt zu besuchen oder einen Bummel durch die Altstadt zu unternehmen und uns von der besonderen Atmosphäre bezaubern zu lassen. Nach einer kleinen Pause geht es weiter zum Hafen von Alcudia und schließlich  zurück zum Hotel

  • Es stehen Räder, Anzüge und Komplementärartikel zur Verfügung

    Das nötige Material in greifbarer Nähe.

    • Auflistung der Fahrräder
    • Radsportbekleidung
    • Accesoirs