Reiseziel

Cayo Coco

Tragen Sie ein Reiseziel oder Hotel ein
Optionale Daten

Verteilen Sie die Personen nach Zimmer

Zimmer

Zimmer löschen

Die Erfahrungen in Cayo Coco gehen weit über das allgemeine Angebot eines normalen Strandurlaubsortes an der Karibik hinaus. Cayo Coco ist Kuba pur: Pferdespaziergänge, kubanisches Essen am Ufer einer Naturlagune, Besuch einer Krokodilfarm, ein Besichtigungstag im Zentrum von Morón, Sonnenuntergang auf einem Schiff in der Karibik… Es gibt Tausende Möglichkeiten in Cayo Coco etwas zu unternehmen und einen herrlichen Urlaub in Jardines del Rey zu verbringen.

Erfahrungen in Cayo Coco. Was kann man in Cayo Coco unternehmen?

  • Ein Tag in Morón: Das wichtigste Ballungszentrum in der Nähe von Cayo Coco. Eine ruhige Ortschaft, echt kubanisch, wo die Arbeiter dieser Region wohnen und Kinder auf den Straßen spielen; bunt und gastfreundlich wie es für Kuba so typisch ist. Hier muss man unbedingt durch die Straßen schlendern, in einem der typischen Restaurants essen und sich unters Volk mischen.
  • Bootsfahrt über La Redonda: Den ruhigen Wellenschlag in dieser schönen Lagune bei Cayo Coco genießen ist eine herrliche Erfahrung, die man mit der Familie teilen sollte. Hier kann man Bootsfahrten machen und dann am Ufer picknicken, in einer Region die Lebensraum unzähliger Vögel und Fische ist, die in allen Farben schillern.
  • Reiten in Los Flamencos: Eine dieser unvergesslichen Erfahrungen, die Cayo Coco zu bieten hat, ist ein Ritt über den Strand Los Flamencos, eine Route, die sich wirklich lohnt, vor allem am späten Nachmittag wenn sich die Sonne senkt und alles in rötliches Ocker taucht. Das ruhige Meer, die sanfte Brise und das rhythmische Trotten der Pferde schaffen eine perfekte Atmosphäre.
  • Kubanisches Essen in der Laguna de la Leche: Abgesehen von der spektakulären Schönheit dieser auf der Insel Turiguanó gelegenen Naturlagune, gibt es am Ufer zahlreiche Bars und typisch kubanische Restaurants, wo man köstliche traditionelle Speisen der Insel inmitten einer wunderschönen Naturlandschaft genießen kann: „Arroz Congrí“ (Reis mit schwarzen Bohnen), „Ajiaco“ (kubanischer Eintopf), gebratenes Milchlamm, „Ropa Vieja“ (kubanisches Rindfleisch)… Und ausgezeichnete tropische Cocktails wie Mojito oder Daiquiri.
  • Sonnenuntergang in Cayo Guillermo: Wer einen eindrucksvollen Sonnenuntergang in der Karibik erleben möchte, braucht einfach nur bis zum Strand von Cayo Guillermo spazieren, sich dort auf eine der hohen Dünen setzen und zusehen, wie der Himmel in verschiedenste Farben getaucht wird. Außerdem kann man auch eine kleine Küstenkreuzfahrt inklusive Abendessen buchen und so den Sonnenuntergang vor der Küste der Sandinseln in der Karibik erleben.
  • Besuch einer Krokodilfarm: Eine besonders beeindruckende Exkursion in Cayo Coco, vor allem für die Jüngsten in der Familie. In der 5 km vom Zentrum von Morón entfernten Krokodilfarm sind verschiedene Spezies unterschiedlicher Größen zu sehen.
  • Ausflug nach La Trocha: Ein absolutes Muss für jeden der die Cayos (kleinen Inseln) Kubas besucht. Eine ideale Rundfahrt für Geschichtsfreunde, die diese emblematische Militärroute mit ihrer großen, als La Trocha bekannten Festung genauer kennen lernen möchten. Eine besonders symbolträchtige Region Kubas.
  • Hauptstadt: Kuba
  • Uhrzeit:
  • Währung: Cuban Peso (CUP)
  • Stromspannung: 110/220 V

Hotels in Cayo Coco

Ocean Cayo Coco

Iberostar Mojito
  • All Inclusive

6 Meinungen

Vorher ab

100

Ab

100

Zimmer / Nacht - Inklusive Steuern
Jetzt buchen