Notas de Prensa de IBEROSTAR Hoteles & Resorts

Iberostar BETEILIGT SICH AN DER EARTH HOUR UND GIBT TIPPS FÜR DEN KLIMASCHUTZ

Am 25. März zelebriert Iberostar die Earth Hour und schaltet zwischen 20.30 und 21.30 Uhr weltweit das Licht in ihren Anlagen aus. Iberostar setzt damit ein wichtiges Zeichen für den Umweltschutz.
Mit der Teilnahme an der „Earth Hour“ möchte Iberostar Hotels & Resorts den Gästen und Mitarbeitern bewusst machen, wie man auch im Alltag einen wesentlichen Beitrag zum Schutz und Erhalt der Umwelt leisten kann

Bereits zum dritten Mal wird sich Iberostar Hotels & Resorts an der Earth Hour, einer Initiative von WWF Nature, beteiligen. Am 25. März werden eine Stunde lang (20.30 – 21.30 Uhr) die Lichter im Firmensitz in Palma und in allen Hotels weltweit ausgeschaltet. Mit dem Motto „Klimaschutz geht gemeinsam – für einen lebendigen Planeten“ sollen die Gäste und Mitarbeiter für den Umweltschutz sensibilisiert werden. Schon mit minimalen Veränderungen im Alltag, kann jeder Einzelne bewusst seinen Anteil dazu beitragen.

Iberostar Hotels & Resorts geht mit gutem Beispiel voran und möchte auf fünf Umwelt-Maßnahmen aufmerksam machen, die von der Hotelkette bereits umgesetzt werden. Diese können sich zu einfachen häuslichen Gewohnheiten entwickeln, mit denen wir jeden Tag zum Kampf gegen den Klimawandel beitragen können:


1.    Wiederverwendbare statt Wegwerfprodukten 
Anstelle von über 420.000 Wegwerfbechern werden bei Iberostar jetzt wiederverwendbare Becher benutzt. Damit werden die CO2-Emissionen um jährlich mehr als 8.000 Kilo reduziert.

2.    Vorrangige Verwendung von LED-Lampen und Fernsehern mit LED-Technologie
   Damit werden der Energieverbrauch um 85 % und die CO2-Emissionen um 80 % reduziert. 
Als Teil der Abgasreduzierungspolitik investierte Iberostar im Jahr 2016 über 33 Millionen Euro in die Verbesserung der Energieeffizienz in ihren Anlagen.

3.    Erhöhter Verbrauch regionaler Erzeugnisse
  Damit entstehen nicht nur weniger umweltverschmutzende Gase, sondern zudem wird die
  Entstehung von Arbeitsplätzen in der Region gefördert. Deshalb werden mehr als 60 % der in 
  den Iberostar-Hotels verzehrten Erzeugnissen von örtlichen Lieferanten bezogen.  

4.    Reduzierung des Wasserverbrauchs im privaten Bereich
  40 % der Weltbevölkerung leidet unter Wassermangel! Mit einfachen Handgriffen wie das 
  Schließen des Wasserhahns, wenn man gerade kein Wasser braucht oder die Nutzung einer
  Dusche anstelle eines Bades, kann Trinkwasser gespart werden. Angesichts der geringen Wasserressourcen auf der Erde arbeitet man bei Iberostar aktiv an einem ganzheitlichen Wassermanagement. Als Ergebnis dieses Einsatzes werden 70 % des in den Hotels anfallenden Abwassers wiederverwertet. Außerdem verfügen über 50 % der Hotelanlagen über eigene Kläranlagen.

5.    Verwendung von Erzeugnissen mit recycelbaren oder biologisch abbaubaren Verpackungen und Abfallrecycling
Wussten Sie, dass Kunststoff mehr als 100 Jahre braucht, bis er in der Natur abgebaut wird?
        Die Verpackungen in den Hotels wurden durch biologisch abbaubare ersetzt. Damit konnte
        man bei Iberostar eine Einsparung von 90 Tonnen CO2 pro Jahr erzielen!

Laura Molano, Leiterin der Abteilung Marketing, Kommunikation und CSR erklärte dazu: „In einem Jahr, das zum Internationalen Jahr des nachhaltigen Tourismus für Entwicklung erklärt wurde, sind Initiativen wie ‚Earth Hour‘ besonders wichtig, um der Bevölkerung bewusst zu machen, wie bedeutsam solche einfachen und alltäglichen Maßnahmen zur Energieeinsparung sind. Bei der COP21 wurde ein klares Ziel für das Ende des Jahrhunderts festgelegt (max.2°C Erderwärmung). Damit die Erde ein Ort des Wohlbefindens bleibt, ist es unsere Aufgabe Verantwortung zu übernehmen.“  

Diese Initiative ist im Strategieplan von GRUPO Iberostar erfasst. Mit ihrem Beitritt zum  Globalen Pakt der Vereinten Nationen hat sich die Hotelkette dazu verpflichtet, die zehn weltweit anerkannten Prinzipien zu übernehmen. Hierzu zählen die soziale Unternehmensverantwortung in den Bereichen Menschenrechte, Arbeitsvorschriften, Umwelt und Ethikmanagement umzusetzen und für eine nachhaltige und verantwortungsbewusste Entwicklung zu sorgen. Gleichzeitig unterstreicht das Unternehmen die Verpflichtung zu seinen sechs vorrangigen Aktionsbereichen, zu denen auch die Umwelt und der Klimawandel gehören. 

Über Iberostar Hotels & Resorts
Die Urlaubshotelkette Iberostar Hotels & Resorts wurde 1986 von der Familie Fluxá gegründet und ist Teil der GRUPO Iberostar. GRUPO Iberostar ist ein spanisches, familiengeführtes Unternehmen, das seit über 60 Jahren im Tourismus- und Reisesektor besteht. In dieser Zeit hat sich die Gruppe von einer Reiseagentur zu einem internationalen Unternehmen mit verschiedenen Geschäftsbereichen entwickelt. Heute beschäftigt die GRUPO Iberostar ca. 27.000 Mitarbeiter und ist in 30 Ländern weltweit vertreten.