Tastes Great

Ein moderner und gesunder Nachtisch Saftiger Karottenkuchen - das beste Rezept

ZUTATEN (Für eine 24 cm große Form)

Biskuit

250 g Weizenmehl

50 g Kartoffelstärke

1 Esslöffel Zimt

½ Esslöffel Muskatnuss

3 Eier

300 g brauner Zucker

300 ml Sonnenblumenöl

300 g Möhren

75 g gehackte Walnüsse

25 g Sultaninen

Backpulver

Frischkäse-Frosting

250 g Frischkäse

25 g Kartoffelstärke

100 ml Ahornsirup

Ein halber Teelöffel Zimt

1 Teelöffel Vanille-Essenz

 

ZUBEREITUNG

Schritt 1. Mehl, Kartoffelstärke, Backpulver, Hefe, Zimt, Salz und Muskatnuss in eine Schüssel sieben.

Schritt 2. In einer anderen Schüssel 3 Eier mit braunem Zucker so lange schlagen, bis die Mischung weiß wird.

Schritt 3. Das Öl zur Eimasse geben, gut vermengen und zur Seite stellen.

Schritt 4. Die Karotten schälen, waschen und gut abtrocknen. Reiben und zum Teig geben.

Schritt 5. Die Walnüsse und Sultaninen in den Teig geben. Bei Bedarf zuvor bemehlen, damit sie nicht nach unten sinken.

Schritt 6. Zwei 24 cm große runde Formen vorbereiten, einfetten und mit Backpapier auslegen.

Schritt 7. Den Teig teilen und in die beiden zuvor vorbereiteten Formen geben.

Schritt 8. Im Ofen 40 Minuten lang bei 180°C backen. Um sicherzustellen, dass der Kuchen gar ist, können Sie ein Holzmesser oder einen Zahnstocher hineinstecken. Wenn nichts daran kleben bleibt, ist der Kuchen fertig.

Schritt 9. Nach dem Backen den Biskuit 20 Minuten lang abkühlen lassen und aus der Form lösen, damit er komplett auskühlen kann.

Schritt 10. Die beiden Buiskuit-Böden und mit Hilfe eines großen Sägemessers im oberen Bereich durchschneiden (der Deckel sollte dünner als 1 cm sein). So kann das Frosting besser halten.

Schritt 11. Mit einem Spatel oder Teigschaber eine dünne Schicht vom Frosting daraufgeben und gleichmäßig verteilen.

Schritt 12. Den anderen Biskuit darauflegen und den Vorgang wiederholen, sodass die gesamte Oberseite bedeckt ist (auf Wunsch auch der Rand).

Schritt 13. Am Ende nach Belieben mit gehackten Nüssen dekorieren.

 

Frosting

Schritt 1. In einer Schüssel Frischkäse, Kartoffelstärke, Ahornsirup, Zimt und Vanilleextrakt so lange verrühren, bis eine homogene Masse entsteht.

Schritt 2. In den Kühlschrank stellen, damit es fest wird.

TIPP VOM KOCH: Sie können den braunen Zucker durch Moskabado-Zucker ersetzen. Dies gibt dem Kuchen für einen etwas anderen Geschmack.

Wissen Sie wo Sie den besten Karottenkuchen sonst noch probieren können? In den Restaurants der Iberostar Hotels in Spanien!