Reiseziel

Kreta

Tragen Sie ein Reiseziel oder Hotel ein
Optionale Daten

Ihre Suche wird aufgrund der Altersgruppen der Kinder in diesem Hotel für adults Erwachsene und children Kind/er angezeigt

Ihre Suche wird aufgrund der Altersgruppen der Kinder in diesem Hotel für rooms Zimmer, adults Erwachsene und children Kind/er angezeigt

Verteilen Sie die Personen nach Zimmer

Zimmer

Zimmer löschen
Die Altersgruppen der Kinder können je nach Hotel variieren
Die Altersgruppe der Kinder in diesem Hotel ist 0 bis 16 Jahre alt
Weitere Zimmer Hier bestätigen Fertig!

Sehenswürdigkeiten auf Kreta

Der Besuch von Museen, Ausgrabungen oder mythologischen Tempeln gehört in Kreta zu den unverzichtbaren Aktivitäten, die einem das wahre Wesen dieser geschichtsträchtigen griechischen Insel mit Jahrtausende alter Tradition näher bringen. Die gesamte Insel ist übersät mit interessanten archäologischen Ausgrabungen, Museen, Zentren traditioneller Kultur und natürlich mit malerischen Dörfern und Weilern deren Gassen über viele Ereignisse der europäischen Geschichte zu berichten haben.

Aktivitäten in Kreta. Was gibt es in Kreta zu sehen?

  • Fundort bei Stavromenos: Einer der bedeutendsten der insgesamt fast 60 archäologischen Fundorte, die es auf ganz Kreta gibt, in der Nähe des Strandes von Panormos. Bemerkenswert ist vor allem ein großes Marmorgrab aus dem 5. nachchristlichen Jahrhundert, neben zahlreichen perfekt erhaltenen Bauten und Gebäuden, die sich auf den Hügeln von Kakavella und Tsikouriana befinden.
  • Ruinen von Gournia: Der Besucher kann einen Rundgang durch diese im Süden des Golfes von Mirabello in Ierapetra gelegene historische Siedlung machen, die auch „das Pompei des minoischen Kreta“ genannt wird. Ein Paradebeispiel der minoischen Blütezeit in Kreta, das einen spektakulären Anblick bietet.
  • Kretaquarium: Das große Aquarium von Kreta, ganz in der Nähe des Flughafens außerhalb der Hauptstadt Heraklion gelegen. Es gehört zu den größten Europas und zeigt einzigartige Spezies aus dem Mittelmeer, vom Hai bis zu den kleinen Seepferdchen, Korallen und interessante Zeugnisse über das Leben im Meer an der Küste vor Kreta.
  • Museum von Agios Nikolaos: Im Zentrum der wichtigsten Stadt des Golfs von Mirabello befindet sich dieses Museum, in dem Gegenstände und Überreste verschiedener Zivilisationen von der Jungsteinzeit bis zum Ende des griechisch-römischen Reiches gezeigt werden. Einer der Kunstschätze, der sich in diesem Museum befindet, ist die Göttin von Myrtos, ein Gefäß in Form einer Göttin, eine Reliquie aus der minoischen Periode auf der Insel.
  • Palast von Knossos: Der Legende zufolge lebte hier der Minotaurus, nur 4 km von Heraklion, der Hauptstadt Kretas entfernt. Der im Jahre 2000 vor Christus erbaute Palast ist der bedeutendste aller Paläste aus der minoischen Zeit, die es auf der Insel gibt. Bemerkenswert ist vor allem der Thronsaal mit seinem Heiligtum und der Schatzkammer.
  • Archäologisches Museum von Heraklion: Der große archäologische Reichtum von Kreta spiegelt sich in diesem imposanten Museum wieder, das in den 30er Jahren über einem durch das schwere Erdbeben von 1856 zerstörten, venezianischen Kloster errichtet wurde. Es beherbergt eine der bedeutendsten Sammlungen der Welt von Kunstgegenständen aus der minoischen Zeit.
  • Samaria-Schlucht: Eine der größten Schluchten Europas in der Region von Chania im westlichen Teil der Insel, die sich ausgehend von der Omalos-Hochebene 16 km lang erstreckt. Wurde wegen ihrer überwältigenden Schönheit und dem ausgezeichneten Erhaltungszustand zum Welterbe erklärt und ist einer der Nationalparks von Griechenland. Kann wegen des starken Anstiegs des Gebirgsbaches im Winter nur im Sommer besichtigt werden.
  • Venezianischer Hafen von Rethymno: Rethymno ist eine der bevölkerungsreichsten Städte im Norden und bekannt für ihre eleganten Bauwerke aus dem 16. Jahrhundert, die Steinstiegen und malerischen kleinen Gässchen, die den Stadtkern durchziehen. Am meisten fällt jedoch der venezianische Hafen auf, der direkt vor den Gebäuden mit ihren weißen Markisen liegt und in dem viele der hier typischen Boote zu sehen sind.
  • Paleokastro-Hügel: Auf dem ebenfalls im Herzen von Rethymno gelegenen Hügel befindet sich eine venezianische Festung, die im Jahre 1574 errichtet wurde. Dieses wuchtige Bauwerk mit seinen vier Bastionen hebt sich von den Gebäuden des Splantza-Viertels ab, das türkische Wurzeln hat und wo sich die den Heiligen Nikolaus und Rochus geweihten Kirchen befinden.
  • Der Löwenbrunnen von Heraklion: Einer dieser Orte, den man bei einem Besuch von Kreta unbedingt gesehen haben muss. Der Brunnen diente jahrelang als wichtigste Wasserstelle der Stadt und überrascht durch seine spektakuläre Dekoration mit Szenen aus dem Meer. Es ist leicht zu finden, denn es sind immer Touristen in der Nähe, die sich hier fotografieren lassen.
  • Hauptstadt: Griechenland
  • Uhrzeit:
  • Währung: Euro
  • Stromspannung: 220 V

Hotels in Kreta

Gilt für Reisen vom 17. Dezember bis 17. März
Iberostar Creta Marine

Rethymnon - Crete

Iberostar Creta Marine
  • Familien
  • All Inclusive
  • +1 Serviceleistungen
Vorher ab

100

Ab

100

Zimmer / Nacht - Inklusive Steuern
Jetzt buchen
Vorher ab

100

Ab

100

Zimmer / Nacht - Inklusive Steuern
Jetzt buchen