Reiseziel
Huelva
Tragen Sie ein Reiseziel oder Hotel ein
Optionale Daten
Zimmer 1

Ihre Suche wird aufgrund der Altersgruppen der Kinder in diesem Hotel für adults Erwachsene und children Kind/er angezeigt

Ihre Suche wird aufgrund der Altersgruppen der Kinder in diesem Hotel für rooms Zimmer, adults Erwachsene und children Kind/er angezeigt

Verteilen Sie die Personen nach Zimmer

Zimmer

Zimmer löschen
Die Altersgruppen der Kinder können je nach Hotel variieren
Die Altersgruppe der Kinder in diesem Hotel ist 0 bis 16 Jahre alt
Weitere Zimmer Hier bestätigen Fertig!

Natur und Landschaften in Huelva

Die Provinz Huelva liegt an der Flussmündung verschiedener Flüsse wie dem Odiel und dem Guadiana. Es ist ein Gebiet mit reichen Naturschätzen in dem man so überraschende und unterschiedliche Landschaften wie die Sierra Morena, den Nationalpark von Doñana, Mündungsgebiete und Marschen oder die Gruta de las Maravillas im Gebirge Sierra de Aracena bewundern kann.

Natur in Huelva:

  • Das Marschland von Huelva: Ein charakteristisches Landschaftsbild von Huelva sind die zahlreichen Flüsse, die das Land durchziehen bevor sie ins Meer münden. In ihrem Verlauf bilden der Guadiana ebenso wie der Guadalquivir oder der Odiel wunderschöne Feuchtgebiete, Wasserläufe (caños) und Marschen, wo man wunderbar spazieren gehen, fischen oder sich einfach nur hinlegen und die Sonne genießen kann. Hier ist eine, der größten Vogel- und Flamingo-Kolonien der Welt beheimatet.
  • Nationalpark von Doñana: Der zum Welterbe erklärte Naturpark ist eines der Naturjuwele Spaniens, ein Ort wo man einzigartige einheimische Spezies beobachten sowie Ruhe und Frieden finden kann, wie sie nur von dieser Dünen- und Marschlandschaft ausgehen. Der Park wird von zahlreichen Routen und Wegen durchzogen, die man zu Fuß, mit dem Rad oder im Jeep zurücklegen kann.
  • Gruta de las Maravillas: Die 1886 entdeckte, 2 km lange sogenannte Wundergrotte ist ein einzigartiges Zeugnis der Kunst der Natur. Es war die erste dem Fremdenverkehr erschlossene Höhle Spaniens und es werden zwei verschiedene Rundgänge angeboten. Ein Gang durch die Grotte, bei dem man die eigenwilligen Formen bestaunen kann, die das Wasser im Verlauf von Tausenden Jahren geschaffen hat, ist ein wahres Erlebnis.
  • Caños de la Cruz: Ein einzigartiger Landstrich inmitten des Marschlandes von Isla Cristina neben der Insel Canela. Es handelt sich um einen verblüffenden Wasserlauf mit einer einzigartigen Wildfauna, von eleganten Flamingos bis zu den typischen Störchen. Es lohnt sich wirklich hierher zu kommen und einen der fantastischen Sonnenuntergänge auf Isla Canela mitzuerleben.
  • Sierra de Aracena und Picos de Aroche: Zum Biosphärenreservat Dehesas de Sierra Morena gehöriges Gebiet, in dem sich rund dreißig kleine Dörfer befinden, die ihre natürliche Schönheit bewahrt haben. Besondere Erwähnung verdient Jabugo, wo einer der besten iberischen Schinken herstammt. Auf den gut gekennzeichneten Wanderrouten lernt man herrliche Wälder und Schluchten kennen.
  • Hauptstadt: Spanien
  • Uhrzeit:
  • Währung: Euro
  • Stromspannung: 220 V

Reisezielen

Sterne

Haben Ihnen gefallen

Spezialitäten

Serviceleistungen

Gilt für Reisen vom 19. Februar bis 20. Mai

Ayamonte - Huelva

IBEROSTAR Isla Canela
  • Familien
  • All Inclusive
  • +2 Serviceleistungen
Vorher ab

101

Ab

101

Zimmer / Nacht - Inklusive Steuern
Jetzt buchen