Iberostar Hacienda Dominicus

Bayahibe, La Romana - Dominikanische Republik Map sehen Aufenthalt pro Zimmer / Nacht vorher ab USD 247 ab USD 247

Schließen
Tragen Sie ein Reiseziel oder Hotel ein
Optionale Daten
Zimmer 1

Ihre Suche wird aufgrund der Altersgruppen der Kinder in diesem Hotel für adults Erwachsene und children Kind/er angezeigt

Ihre Suche wird aufgrund der Altersgruppen der Kinder in diesem Hotel für rooms Zimmer, adults Erwachsene und children Kind/er angezeigt

Verteilen Sie die Personen nach Zimmer

Zimmer

Zimmer löschen
Die Altersgruppen der Kinder können je nach Hotel variieren
Die Altersgruppe der Kinder in diesem Hotel ist 0 bis 12 Jahre alt

Wave of Change:Unser Engagement für die Ozeane

Wave of Change ist eine wegweisende Bewegung der Iberostar Gruppe, die sich für die Beseitigung von Plastik, die Förderung eines verantwortungsvollen Fischkonsums und die Verbesserung des Zustands der Küsten einsetzt.

  • Verantwortungsvoller Umgang mit Fisch

  • Verbesserung des Zustands der Küsten

  • Reduzierung von Plastik

  • Gesunde Küsten Korallengärten in der Dominikanischen Republik

    Iberostar hat im Iberostar Selection Playa Bávaro das erste Korallenlabor gegründet, um die Anpassungsfähigkeit dieser Spezies an den Klimawandel zu untersuchen. Das Projekt umfasst 3 Hauptziele.

    • Mit dem ersten Ziel soll die Vielfalt der lokalen Korallen aufrechterhalten werden, was uns hilft, sie vor Bleiche, Krankheiten und Orkanen zu schützen.
    • Das zweite Ziel ist es, eine fortschrittliche Einrichtung zu sein, in der internationale Forscher empfangen und zukünftige Meeresbedingungen kontrolliert nachgestellt werden.
    • Mit dem dritten Ziel möchten wir die Schönheit der Korallenriffe mit anderen teilen. Denn in unserer Einrichtung können unsere Gäste, Mitarbeiter und die Allgemeinheit die Wichtigkeit dieser Korallenriffe an ihren Urlaubszielen kennenlernen.
  • Verantwortungsvolles Fischangebot

    Iberostar ist die erste Hotelkette in Südeuropa, der Dominikanischen Republik und Mexiko, die das MSC- (Marine Stewardship Council) und das ASC-Siegel (Aquaculture Stewardship Council) erhalten hat, die eine Rückverfolgbarkeit der Meeresprodukte garantieren. Wir haben viel Freude daran, unseren Kunden auch weiterhin eine Auswahl an Fisch und Meeresfrüchten zu bieten, die zunehmend verantwortungsbewusster gefischt wird. 

    Mit dieser Initiative beabsichtigen wir den Aufbau eines Modells für einen verantwortungsvollen Fischkonsum, der auf gastronomischer Exzellenz basiert, und fördern dabei die Verbesserung des Zustands der Küsten und die lokale Fischerei.

    Zudem setzen wir uns für eine längere Schonzeit der Hummer in der Dominikanischen Republik ein. Während der Schonzeit (vom 1. März bis 30. Juni) wird in den Hotels von Iberostar kein Hummer angeboten, sondern andere Produkte, mit denen die Qualität und Vielfalt unseres kulinarischen Angebots erhalten bleiben und das Fortbestehen dieser Spezies garantiert werden soll.

    Die Schonzeit der Hummer ist für die Gemeinden vor Ort von grundlegender Bedeutung, um in der nächsten Saison die Versorgung, den Verkauf und den Erhalt der Art zu gewährleisten.

  • Berufskleidung aus recycelten Plastik

    Die Iberostar Gruppe möchte ein „wegweisendes“ Unternehmen frei von Einwegplastik sein, ohne dabei die Qualität der Erlebnisse unserer Kunden zu beeinträchtigen, und setzt dabei auf eine strikte Umsetzung und eine Kreislaufwirtschaft. Mit einer unserer ersten Maßnahmen wurde das traditionelle Polyester der Berufskleidung durch ein Material aus 100 % recyceltem Plastik ersetzt.

    Diese neue Maßnahme schließt sich weiteren bereits von der Iberostar Gruppe eingeführten Schritten an, wie die Beseitigung von Einwegplastik in allen unseren Zimmern, das durch umweltfreundliche Materialien ersetzt wurde. Diese ehrgeizige Initiative, die breits eine Realität in Spanien ist und auf die restlichen Hotelbereiche erweitert wird, wird in 2019 auch die mehr als 120 Hotels der Gruppe erreichen.

    Mit dieser Art von Aktionen reduziert Iberostar in Spanien jedes Jahr den Kunststoffmüll um 300 Tonnen, eine Zahl, die sich mit der Einführung dieser Maßnahmen in den restlichen Ländern und anderen Verbesserungen, wie unsere neue Berufskleidung, weiter erhöhen wird.